dcsimg Skip to main content

Verbundwerkstoffe

sia Abrasives ist spezialisiert auf prozessoptimierte Oberflächenlösungen für die Bearbeitung und Behandlung sowie Instandhaltung und Reparatur von faserverstärkten Kunststoffen und beschichteten Oberflächen aus Glasfaser, Karbon, Aramidfaser etc.

Die Anforderungen an Materialien steigen. Faserverbundwerkstoffe bzw. Composites sind die Antworten. Sie kommen vielerorts zum Einsatz, wo Bauteile mit aussergewöhnlichen Eigenschaften oder eine Kombination von Eigenschaften gefordert sind. Diese Eigenschaften werden durch die Bearbeitung mit Hochleistungsschleifmitteln von sia Abrasives wesentlich mitgeprägt.

So hoch wie die Anforderungen an Bauteile aus Verbundwerkstoffen sind die an die Schleifmittel. Deshalb sind unsere Oberflächensysteme modular aufgebaut und dadurch massgeschneidert auf die spezifischen Anwendungen abgestimmt: Kanten werden geschnitten oder entgratet, Oberflächen werden geschliffen und poliert. Mit unseren Schleifmittellösungen schaffen Sie im Hinblick auf Kräftelinien, Funktionalität, Veredelung und Optik beste Resultate.

Die für Schleifprofis wichtigsten Faserarten

Glasfasern sind der am häufigsten verwendete Verstärkungswerkstoff. Sie sind preisgünstig, alterungs- und witterungsbeständig, chemisch resistent und nicht brennbar. Der optimale Schliff ermöglicht die Weiterveredelung und konserviert die typischen Funktionalitäten des glasfaserverstärkten Kunststoffs: hohe Zug- und Druckfestigkeit, gute Steifigkeit, Schlagzähigkeit und Temperaturbeständigkeit.

Karbon- bzw. Kohlenstofffasern werden vor allem für steife Konstruktionen eingesetzt. Sie helfen nicht nur, das Gewicht gegenüber herkömmlichen Werkstoffen wie Stahl um das Fünffache zu verringern, sondern minimieren auch die Durchbiegung. Die Verarbeitung im Schleifprozess verlangt höchste Präzision und Sorgfalt, um Sollbruchstellen vorzubeugen.

Aramidfasern sind nicht entflammbar, chemisch beständig und bringen im Vergleich zu Glasfasern eine weitere Gewichtsersparnis von 25 bis 40 Prozent. Sie erhöhen Festigkeit und Steifigkeit nochmals um die Hälfte und genügen absolut höchsten Sicherheitsanforderungen. Optimale Schleiflösungen ermöglichen die Kombination bislang unerreichter Funktionalitäten.

Verbundwerkstoffe in verschiedenen Industrien

Transportindustrie:
Die Transportindustrie zählt auf neue Möglichkeiten zur Reduktion des Energieverbrauchs und optimiert die Kosten dank geringerem Luftwiderstand mit dem gezielten Schliff.

Windkraftindustrie:
Die Windkraftindustrie setzt auf zukunftsorientierte Technologien: Faserverbundwerkstoffe mit dem optimalen Schliff steigern die Energieausbeute und den Wirkungsgrad.

Fahrzeugindustrie:
Die Fahrzeugindustrie setzt auf schnittiges Design, hohe Sicherheit und ausgeklügelte Funktionalitäten. Die Verarbeitung mit dem richtigen Schliff setzt neue Massstäbe.

Bootsbau:
Der moderne Bootsbau ist geprägt durch steigende Sicherheit, bessere Effizienz, elegante Formen und perfekte Oberflächen für die kleinere Wasserverdrängung.