dcsimg Skip to main content

Schaumstoff-Schleifmittel – Produktvorteile

Beim Schleifen mit Schaumstoff-Schleifmitteln steht nicht nur der Abtrag im Vordergrund. Für die Vorbereitung von Oberflächen, die lackiert werden sollen, ist ein absolut gleichmässiges Resultat zwingend erforderlich. Zum Erzielen einer perfekten Werkstückoberfläche mit geringen Rauhtiefen ist eine zweidimensionale Druckverteilung beim Schliff nicht ausreichend, wie zum Beispiel beim Einsatz von Schleifmitteln auf Papierunterlage. Es wird eine dreidimensionale Verteilung des Drucks benötigt. Die dreidimensionale Kraftübertragung entsteht durch das Trägermaterial Schaum in Verbindung mit einem flexiblen Bindemittel. Dadurch kann das Korn dem Anpressdruck in einer Z-Achse ausweichen. Vorteil: Das Schleifkorn schneidet nicht so tief in das zu bearbeitende Material, bricht weniger aus und generiert weder einen hohen Abtrag, noch einen Kantendurchschliff, sondern eine homogene Oberfläche.

Maximale Formanpassungsfähigkeit

Aufgrund ihrer Formanpassungsfähigkeit sind Schaumstoff-Schleifmittel besonders für schwer zugängliche und profilierte Oberflächen die perfekte Wahl. Schwer zu erreichende Stellen wie Türgriffmulden, Stossstangen und Kühlergrille sind der ideale Einsatzbereich für siasponge. Im Gegensatz zu Schleifpapier kann Schaumstoff-Schleifmittel ohne Knickstellen gefaltet werden, was für ein gleichmässiges Schleifbild ohne Kratzer sorgt.

Ihr Vorteil
• Perfekte Anpassung an das Werkstück, auch bei schwer zugänglichen Stellen
• Keine Beschädigung der Oberfl äche aufgrund von Falten- oder Knickbildung

Optimierter Druckausgleich

Beim Schleifen mit Schaumstoff-Schleifmitteln steht nicht der Abtrag im Vordergrund, sondern die Optimierung der Oberflächen. Für die Vorbereitung von Oberflächen, die lackiert werden sollen, ist ein absolut gleichmässiges Resultat zwingend. Zur Erreichung einer perfekten Werkstückoberfläche mit geringen Rauhtiefen reicht eine zweidimensionale Druckverteilung beim Schliff nicht aus, wie zum Beispiel beim Einsatz von Schleifmitteln auf Papierunterlage, sondern es wird eine dreidimensionale Verteilung des Drucks benötigt. Die dreidimensionale Kraftübertragung entsteht durch den Schaum als Trägermaterial in Verbindung mit einem flexiblen Bindemittel. Dadurch kann das Korn dem Anpressdruck in einer Z-Achse ausweichen. Die Folge: Das Schleifkorn schneidet nicht so tief in das zu bearbeitende Material, bricht weniger aus und generiert weder einen hohen Abtrag, noch einen Kantendurchschliff, sondern eine homogene Oberfläche.

Ihr Vorteil:
• Perfekte Oberflächenresultate dank druckverteilendem Schaumstoff
• Kein Durchschleifen im Lackschliff durch zu hohen Anpressdruck

Geringes Zusetzen dank 3D-Effekt

Eine Kombination aus weichem Trägermaterial und flexibler Kornbindung verringert das Zusetzen der Schaumstoff-Schleifmittel. Der Schleifstaub wird fortlaufend aus den Kornzwischenräumen heraus gearbeitet. Durch den Einsatz von elastischerem Bindemittel und einem optimierten Streuverfahren mit verbesserter 3D-Einbettung des Schleifkorns konnte das Zusetzverhalten nochmals verbessert werden. Einer mehrfachen Verwendung steht somit nichts im Wege.

Ihr Vorteil
• Längere Nutzungsdauer dank geringerem Verstopfen
• Mehrfache Verwendung möglich

Nachhaltig und nutzerorientiert

Bei der Herstellung von siasponge Schleifmittel werden im Sinne einer nachhaltigen Produktion lösungsmittelfreie Bindemittel eingesetzt. sia Abrasives setzt sich damit für die Vermeidung von Gesundheits- und Umweltschäden, die Reduzierung unangenehmer Gerüche am Arbeitsplatz und die Reduktion gesundheitsschädlicher oder explosiver Dämpfe ein.