dcsimg Skip to main content

Gebundene Schleifmittel – Herstellung

Produktion

Bei den kunstharzgebundenen Trenn- und Schruppscheiben wird aus Schleifmineralien sowie den Füllstoffen, Pulverharz und Flüssigharz eine Masse gemischt, die dann in speziellen Maschinen zu Trennscheiben in verschiedenen Stärken und Durchmessern gepresst werden. Um den enormen Fliehkräften standzuhalten, sind in das eigentliche Schleifmittel Gewebe aus Glasfaser eingebettet.

Der Herstellungsprozess einer gebundenen Schleifscheibe besteht aus drei Schritten:


Schritt 1, Aufbereitung der Schleifscheibenmischung

Die mit Phenol-Flüssigharz getränkten Schleifkörner werden mit einem Pulverharz, Füll- und Hilfsstoffen vermischt bis eine rieselfähige Masse entsteht.


Schritt 2, Formgebung der Mischung zu Rohlingen

In die Pressform wird nun abwechslungsweise die gesiebte Mischung und ein Fibernetz abgefüllt. Beide Komponente werden mit einer hydraulischen Presse zusammen verdichtet.


Schritt 3, Backen/Aushärten der Rohlinge im Härtungsofen

Zum Schluss werden die fertigen "Grünlinge" aus dem Schritt 2 zwischen Stahlplatten gespannt und im Kammerofen bei 200°C gehärtet.